#lila_bunt

Feministische Bildung, Praxis und Utopie

Herzlich wilkommen bei lila_bunt

AKTUELL

Liebe Leser*innen,

wir freuen uns, dass lila_bunt wieder und weiter ein Ort des Erholens und Ermutigens ist. In Zeiten von Krieg und Krisen brauchen wir mehr denn je Orte des Zusammenhalts.

Wir sind danbkar, dass wir seit Januar mit Seminaren, Bildungsurlauben und Raum für Vernetzung und Verbundenheit wieder für euch da sein können. Es ist der Versuch sicherere Orte zu schaffen und Zusammenhalt zu stärken. Unsere Utopie bleibt lebendig und wächst.
Der Frühling zieht ein und damit Licht und Zuversicht. Wir haben dank eurer Hilfe schon so unendlich viel geschafft, gebaut und gehofft. Wir konnten den größten Teil der Schäden reparieren und renovieren.

Das Fachwerkhaus und damit unsere Büroräume konnten noch nicht wieder bezogen werden. Momentan haben wir unser Büro provisorisch im Flur der Bibliothek eingerichtet.
Wir hoffen, dass wir in den nächsten Wochen wieder eine voll funktionierende Infrastruktur haben und mit unseren Computern, Schreibtischen und unserem Telefon ins neue Büro einziehen können.

Darum kann es bei der Erreichbarkeit oder bei der Beantwortung von Mails zu Verzögerungen kommen.

Wir hoffen auf euer Verständnis und eure Nachsicht.

Aber es steht fest: Wir sind und bleiben für euch.

lila_bunt ist seit dem 01. Juli 2019 im ehemaligen Frauenbildungshaus eingezogen. Seitdem sind wir beschäftigt mit Ankommen und Umgestalten.

Das passiert auf verschiedenen Ebenen.

Auf unseren social media Kanälen könnt ihr verfolgen, was bei den Baucamps und darüber hinaus passiert. Hier könnt ihr sehen, wie wir versuchen diesen Ort mit Respekt und Anerkennung seiner Geschichte und einem gleichzeitigen Blick auf Leerstellen und Veränderungsbedarfen zu gestalten. Das tun wir solidarisch und gemeinsam. Das Baucamp ist dabei ein Beteiligungsformat, das wir bewusst gewählt haben und auch in den kommenden Jahren beibehalten wollen. Seid und bleibt dabei, wie lila_bunte Utopie praktisch wird.

Gleichzeitig arbeiten wir an unserem Selbstverständnis und unserem Awarenesskonzept. Dafür nehmen wir uns Zeit. Daher füllt sich unsere Seite prozesshaft und konsensual.

Feminismus im Pott hat uns zu unserer Arbeit und Haltung ein paar Fragen gestellt. Hier findet ihr Antworten und erste Fragmente unseres Selbstverständnisses.

Der Film von Salman Abdo von In-Haus e.V. zeigt euch Bilder, Menschen und Momente von lila_bunt.

Was bisher geschah

Im April 2018 erreichte uns die Nachricht, dass das Frauenbildungshaus Zülpich e.V. nach fast 40 Jahren feministischer Bildungsarbeit zum Verkauf steht. Wir waren gleichermaßen traurig, wie inspiriert. Auch, weil es in Zeiten rechtspopulistischer und antifeministischer Realitäten, mehr denn je Orte der Vernetzung, Mobilisierung und Ermutigung braucht. Wir haben ein Konzept entwickelt, das Zülpich als Ort feministischer Geschichte bewahrt, aber auch weiterdenkt. Wir arbeiten als feministischer Kollektivbetrieb und bieten euch unterschiedliche Angebote aus dem Bereich kritischer politischer Bildungsarbeit, Qualifizierung, Vernetzung und Erholung an.

Was wir euch anbieten

Bildung
  • Aus- und Weiterbildung für Fachkräfte
  • Bildungsurlaube
  • Qualifizierungsreihen
Praxis
  • Freizeiten
  • Erholung und feministische Burnoutprävention
  • Künstlerische Angebote
Utopie
  • Politische Veranstaltungen
  • Gruppentreffen
  • Lady*feste
  • Ideenwerkstätte
  • Festivals und Camps